Startseite > Beizeit Storys > Beizeit- Story 4#

Beizeit- Story 4#

4#

Ein Tag wie aus dem Bilderbuch, ja ein märchenhafter Beginn für eine traumhaft schöne Woche. Es war 15 min vor um 6 als der Wecker klingelte, ungefähr 10 Stunden zu früh nach diesem exzessiven Wochenende. Die Sehnsucht nach einer kalten morgendlichen Dusche zum wachwerden wurde Zerstört, kein Duschbad mehr da. Ein guter Kaffee – so früh am Tag- kann einiges wieder gut machen, wie wir alle wissen, ach du wunderbare Kaffeemaschine. Tasse drunter, Stärke hoch, Freude kommt auf. Aber kein Kaffee aus der Maschine, Wasser leer, erbitterter Kampf gegen den Wutanfall prägt das morgendliches Gemüt. Wasser nachgefüllt, Tasse immer noch unter der Quelle, Knopf betätigt. Es passierte etwas, aber das Geräusch was meinen Lauschapparaten zu Ohren kam, hörte sich voll und ganz nicht nach mahlen von Kaffeebohnen an, nach inspizieren stellt man fest: keine Kaffeebohnen mehr im Kaffeebohnenhaltefach der Maschine. Also mit einer sehr aufwendig gefüllten Kaffeetasse dann ab den Schichtplan vom Arbeitgeber für den frisch gestarteten Monat abholen. Resultat : „Arbeitsstunden gesamt: 6h“ was soviel bedeutet wie “ Ich sollte Insolvenz anmelden „. Mal sehen wie es Morgen weiter geht …

Advertisements
  1. Es gibt noch keine Kommentare.
  1. No trackbacks yet.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: